Vita - Dr. med. Beate de Ruiter

Über sechs Jahre operierte sie als Oberärztin für Augenheilkunde an der Uniklinik Düsseldorf und im Klinikum Köln-Mehrheim.
1996 eröffnete Frau Dr. Beate de Ruiter dann Ihre eigene Praxis in Köln-Bayenthal.
Ihre Spezialgebiete und ihr OP-Spektrum ⇒

1959 - geboren in Hilden

1978 - Beginn des Medizinstudiums in Kiel, Münster und London

1984 - Abschluss des Medizinstudiums   
Promotion an der Universität Münster mit der experimentellen Doktorarbeit im Max-Planck-Institut für Reproduktionsmedizin bei Prof. Dr. E. Nieschlag (summa cum laude)
Staatsexamen an der Universität Münster

1984 - Medizinische Tätigkeit. Uni Münster, Institut für Pathologie,
Prof. Dr. M. Grundmann

1985 - Medizinische Tätigkeit. Universität Essen, Innere Medizin,
Prof. Dr. D. Reinwein

1987 - Medizinische Tätigkeit. Universität Düsseldorf, Augenheilkunde,
Prof. Dr. R. Sundmacher
ab 1988 - Assistenzärztin
ab 1990 - Funktionsoberärztin
wissenschaftliche Publikationen, OP-Tätigkeit mit den Schwerpunkten Vorderabschnittschirurgie, perforierende Keratoplastik, Herpes, Neuroophthalmologie u. a.
1993 - Oberärztin. Klinikum Köln - Merheim, Prof. Dr. H. Paulmann
Schwerkunkt: Netzhautchirurgie
1996 - Niederlassung mit eigner Praxis in Köln - Bayenthal am 1. Juli
ambulante OP-Tätigkeit und
Belegarztabteilung im St. Antonius Krankenhaus, Bayenthal