Grauer und Grüner Star - Augenbeschwerden an der Linse

Grauer Star (Linsentrübung, Katarakt)

Beeinträchtigungen (u. a. unscharfes/verzerrtes Sehen, Blendung durch Sonne/Gegenlicht, Farben werden blass, reduziertes Sehen in der Dämmerung, erschwertes Autofahren bei Dunkelheit, besonders bei Regen) gibt es bei dieser Augenerkrankung häufig. Diese weltweit verbreitete Erkrankung schreitet langsam fort und ist als eher harmlose Altersveränderung der Linse anzusehen. Sie tritt zu 80% im Alter jenseits des 60. Lebensjahres auf. Eine regelmäßige Augenkontrolle ab dem 40. Lebensjahr ist empfehlenswert. [mehr] 

Therapien/ Operationen: Phakoemulsifikation in Kleinschnitttechnik mit Implantation einer Hinterkammerlinse (Linsenalternativen nach Wunsch: spärische IOL, multifokale IOL, Blaufilterlinse etc.)

Grüner Star (Glaukom)

Wenn diese Augenerkrankung nicht behandelt wird, kann sie den Sehnerv schädigen und zur Erblindung führen. Da sich ein Grüner Star oft lange ohne Beschwerden entwickelt, empfehlen wir eine regelmäßige Untersuchung zur Früherkennung.

Starke Augen- und Kopfschmerzen können Hinweise auf einen Engwinkelglaukomanfall sein. Dann sollten Sie wegen akuter Erblindungsgefahr dringend in der Praxis vorbei kommen. [mehr]

Untersuchungen

Therapien/ Operationen: u.a. medikamentös (Augentropfen, Tabletten) - Laserbehandlung - Operation